/pb/die_swe/die+swe/presse/finale+emils+weltreise

Emils Weltreise – Gewinner des SWE Schulprojektes zur Elektromobilität ausgezeichnet

Lernen, Spaß haben, Punkte sammeln und dabei noch die Welt erkunden. Das ermöglicht „Emils Weltreise“ - eine Projektreihe für Erfurter Schulen, die die Stadtwerke Erfurt gemeinsam mit dem externen Bildungspartner LeXsolar im September 2018 starteten. Thematisch dreht sich dabei alles rund um die Energiewende und erneuerbare Energien. Heute wurden die drei besten Schulklassen für ihre tollen Leistungen prämiert.

Zum Finaltag des einzigartigen Schulprojektes trafen sich am Mittwoch, den 3. April, über 75 Erfurter Schüler im Atrium der Stadtwerke. Es waren die drei Klassen, die bisher die meisten Punkte auf ihrer siebenmonatigen „Weltreise“ einsammelten. Heute präsentierten sie ihr Wissen rund um die Elektromobilität und regenerative Energien. Dabei schauten sie nicht nur auf Erfurt oder Thüringen, sondern auch weltweit über den Tellerrand. Für die Aufführungen gab es Punkte von einer Jury. Auf iPads galt es zusätzliche Rätsel zu lösen und weitere Punkte zu sammeln. Erst dann standen die Gewinner fest. Bis zum Schluss war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Am Ende setzten sich die Schüler der Klasse 8c vom Königin-Luise-Gymnasium durch. Sie dürfen sich nicht nur über den Emils-Weltreise-Wanderpokal freuen, sondern auch über eine Fahrt nach Dresden. Dort besuchen sie die Gläserne Manufaktur. Bei einer Führung durch die Fertigungshallen erfahren sie alles rund um den Bau von Elektroautos. Platz 2 belegte die Klasse 8b vom Staatlichen Gymnasium 10 Erfurt. Für sie gibt es eine Segwaytour durch den Steiger. Auch die 7b von der Gemeinschaftsschule am Roten Berg darf sich freuen. Die Klasse bekommt einen Elektromobilitätsparcours zum Schulfest in ihrer Schule.

Im Herbst 2019 startet Emils Weltreise in die zweite Runde. Interessierte Erfurter Schulen sind angehalten, sich mit ihren 8. Klassen bei den Stadtwerken unter der E-Mail: annett.glase@stadtwerke-erfurt.de zu bewerben.

Hintergrund
Bei „Emils Weltreise“ geht es um einen jungen Pinguin - namens Emil. Er nimmt die Schüler mit auf eine Reise um die Welt. Gemeinsam wollen sie den Klimawandel verstehen und stoppen. Die Kinder haben während einer Projektwoche eigene Elektromobile gebaut und coole E-Mobile selbst getestet. Im Unterricht mussten sie regelmäßig Rätsel am iPad oder Whiteboard lösen. Der heutige Finaltag war krönender Abschluss des Projektes.

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Bitte stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Mehr Informationen
Schließen