Zwei Menschen in einem Beratungsgespräch

Energieberatung

  • Modulare Beratung
  • Individuell auf Sie zugeschnitten
  • Persönliche Ansprechpartner

Energie und Kommunikation Hand in Hand.

Wir beraten Sie zu allen Fragen der Energieffizienz. Und das nicht nur umfassend und fachkompetent, sondern auch ganz persönlich. Die Beratung erfolgt modular und individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. 

Unser Service besteht aus mehreren Wahl-Bausteinen. Hierzu gehören Gebäude-Energieberatung, die Optimierung der Haustechnik im Bestand, die Eigenstromerzeugung, Elektromobilität und Hilfe bei Fördermitteln.
Im Rahmen einer Erstberatung legen Sie mit Ihrem persönlichen Ansprechpartner den gewünschten Umfang fest. Basierend auf Ihrer aktuellen Situation und den geplanten Projekten erstellen wir mit Ihnen einen individuellen Beratungsplan, der nur das enthält was sie wirklich benötigen. 

Beratungskatalog

Im Rahmen einer Erstberatung wird der gewünschte Beratungsumfang mit Ihnen besprochen. Hier werden die Beratungsthemen vorgestellt und sich ein erster Überblick über geplante oder bestehende Anlagen und Gebäude verschafft.

für Wohngebäude und Nicht-Wohngebäude

Energieausweis

  • Ausstellung Energiebedarfsausweis
  • Ausstellung Energieverbrauchsausweis

Optional

  • nur Heizlastberechnung nach DIN EN 12831
  • Fachplanung zur Technischen Gebäudeausrüstung (Haustechnik)

für Wohngebäude und Nicht-Wohngebäude

Grundlagen-Beratung

  • Optische Bewertung des Gebäudes/der Anlagentechnik
  • Projektbesprechung mit dem Bauherrn/dem zuständigen Architekten über Art und Umfang der Gebäude- und Anlagenerfassung sowie sonstige Vereinbarungen
  • Beratung/Abstimmung zum energetischen Gesamtkonzept

Unabhängige Fördermittelberatung

  • Fördermittelberatung hinsichtlich Zuschüssen und/oder Darlehen
  • Energetische Fachbauleitung/Baubegleitung gemäß den Vorgaben der Fördermittelgeber

Energetische Fachplanung

Bestandsaufnahme

  • Aufnahme Gebäudehülle (Energiebezugsfläche)
  • Aufnahme Anlagentechnik (Heizung, Trinkwasser, Elektro)
  • Auswertung der Ergebnisse (Ermittlung Energiebedarf)
  • Thermografie/Schwachstellenanalyse 
  • Berechnung des Gebäudes nach DIN 18599 oder DIN  4108-6/4701-10

Erstellung Sanierungsfahrplan

  • Auswertung der Bestandsaufnahmen (Bewertung des Ist-Zustandes)
  • Zusammenstellen und Übergabe von Parametern aus der Effizienzhausberechnung und Einzelnachweisen an weitere Planungsbeteiligte (Objektplaner, Haustechnik- und Tragwerksplaner)
  • Aufstellen eines Maßnahmenkatalogs mit den energetisch relevanten Kenngrößen als Grundlage zur Angebotseinholung

Sanierungskonzepte

  • Sanierungskonzept Gebäudehülle
    • Variantenvergleiche hinsichtlich Dämm- & Fensterqualtität
  • Sanierung/Erneuerung Anlagentechnik
    • Variantenvergleiche hinsichtlich Wärmeerzeuger 
    • Abstimmung der Systemauswahl mit Auftraggeber, ggf. mit Fachplaner
    • hydraulischer Abgleich (Berechnung)

Orientierungsberatung Energiesparmaßnahmen

  • Überprüfung zur Optimierung von Trinkwasseranlagen
  • Erstellung Lüftungskonzept
  • Erstellung Beleuchtungskonzept
  • Ermittlung des Stromertrages einer Photovoltaik-Anlage
  • Bewertung zur Nutzung Elektromobilität

für Wohngebäude und Nicht-Wohngebäude

Grundlagen-Beratung

  • Projektbesprechung mit dem Bauherrn/dem zuständigen Architekten über Art und Umfang der Gebäude- und Anlagenerfassung sowie sonstige Vereinbarungen

GEG-Nachweis

  • Erstellung GEG-/Wärmeschutznachweis
  • Variantenvergleich zur Erreichung eines "KfW-Effizienhauses" 
  • Erstelllung Lüftungskonzept
  • Energetische Fachbauleitung/Baubegleitung gemäß Vorgaben Fördermittelgeber

Grundlagen-Beratung

  1. Erster Einblick in die Bestandsanlage/Anlagentechnik (Dokumentationsunterlagen, örtliche Begehung)
  2. Projektbesprechung mit dem Bauherrn/Objekteigentümer über Art und Umfang der Anlagenerfassung  sowie zum energetischen Konzept und sonstiger Vereinbarungen

Energetische Fachplanung

Bestandsaufnahme

  • Aufnahme Gebäudehülle (Energiebezugsfläche)
  • Aufnahme Anlagentechnik (Heizung, Trinkwasser, Lüftung, ...)
  • Auswertung der Ergebnisse (Ermittlung Energiebedarf)
  • Berechnung des Gebäudes nach DIN 18599 oder DIN  4108-6/4701-10
  • Heizlastberechnung nach DIN 12831
  • Berechnung des hydraulischen Abgleichs für Heizkreise und TWZK
  • Ermittlung Heizflächenreserve und Berechnung optimierter Heizmittelvolumenstrom

Erstellung Optimierungskonzept

  • Auswertung der Bestandsanalyse und Berechnungen
  • Aufstellen eines Maßnahmenkatalogs mit den energetisch relevanten Kenngrößen als Grundlage zur Angebotseinholung
  • Benennung bestehender Fördermöglichkeiten
  • Übergabe Berechnungsunterlagen, Einstellprotokolle und Beratungsdokumentationen

Energetische Baubegleitung

  • Begleitung von kundenbeauftragten Baumaßnahmen zur Umsetzung des Optimierungskonzeptes
  • Mitwirkung bei Abnahme von Bauleistungen
  • Mitwirkung beim Monitoring von Ergebnissen

Gerne beraten wir Sie zur eigenen Stromerzeugung mit Photovoltaik-Anlagen sowie zu Batteriespeichern.

Elektromobilität ist auf dem Vormarsch und längst Alltag geworden. Gerne beraten wir Sie zum passenden Elektrofahreug und Ihrer individuellen Ladeinfrastruktur.

Wir übernehmen die maßnahmebezogene Recherche möglicher Fördermittel und beraten Sie bei deren Beantragung sowie dem Nachweis der korrekten Verwendung.