/pb/swe/produkte+_+leistungen/stadtbahn+_+bus/windthorststrasse

Baumaßnahme Windthorststraße

Veränderte Linienführung der Stadtbahnen im Baustellenbereich

Ab 25.Oktober 2018 fahren die Stadtbahnen wieder durch die Marktstraße und die veränderte Linienführung wird aufgehoben. Die neuen Fahrplanhefte liegen ab 15.Oktober im EVAG-Mobilitätszentrum am Anger bereit.
 
Auch wenn man dann wieder durch die Marktstraße fahren kann, gibt es noch einmal kurzzeitige Einschränkungen im Bereich Windthorststraße. Zwischen Schillerstraße und Damaschkestraße wird ein Teil der Gleiseindeckung entfernt und als Rasengleis erneuert. Wo kein Rasengleis verlegt werden kann, zum Beispiel bei Zufahrten und Parkplätzen, wird Asphalt zwischen den Schienen eingebaut. Darüber hinaus wird die Haltestelle Robert-Koch-Straße, sowohl stadteinwärts als auch stadtauswärts, barrierefrei ausgebaut. Ab 26. Oktober beginnen die Bauarbeiten und werden mehrere Wochen andauern. Bis auf wenige Tage Vollsperrung erfolgen die Bauarbeiten unter Stadtbahnverkehr. Während der Sperrzeiten setzt die EVAG einen Schienenersatzverkehr ein.
 
Die Sperrzeiten sind dabei wie folgt:

  • Dienstag, den 6. November bis Donnerstag, den 8. November, jeweils von 8:30 Uhr bis 14:15 Uhr;  
  • Freitag, den 16. November, 21 Uhr bis Montag, den 18. November, 3 Uhr sowie in der Woche:
  • Dienstag, den 20. November bis Donnerstag, den 22. November, jeweils 8:30 bis 14:15 Uhr.


Die Linienführungen der Stadtbahnen 1, 3 und 4 werden in den o. g. Zeiten folgendermaßen angepasst: Die Linie 1 verkehrt zwischen Europlatz und Hauptbahnhof (-Löberwallgraben).
Die Stadtbahn-Linien 3 und 4 fahren im Süden zwischen Urbicher Kreuz bzw. Wiesenhügel und Stadion Ost (ehemals Agentur für Arbeit)1. Im nördlichen Bereich fahren die Stadtbahn-Linien 3 und 4 zwischen Europaplatz bzw. Bindersleben und Thüringenhalle.
 
Der Schienenersatzverkehr (SEV) verkehrt nur in der angegebenen Richtung mit den Haltestellen Thüringenhalle – Landtag/Stadion Nord – Tschaikowskistraße – Am Schwemmbach – Ersatzhaltestelle Stadion Ost (in der W.-Seelenbinder-Straße) und wieder zur Thüringenhalle
 
Die Haltestelle Robert-Koch-Straße wird während der Sperrzeiten nicht bedient. Fahrgäste, die von der Haltestelle Tschaikowskistraße stadteinwärts fahren wollen, können den Schienenersatzverkehr zur Thüringenhalle mit Umstieg in die Stadtbahn oder alternativ die Haltestelle Landtag/Stadion Nord nutzen.
 
Fahrgäste werden gebeten, die veränderte Linienführung zu beachten. Downlaod Flyer
 
 
1 Mit Fahrplanwechsel zur Wiederinbetriebnahme der Marktstraße am 25.Oktober werden die Haltestellen Landtag/IHK in Landtag/Stadion Nord, Steigerwaldstadion in Humboldtstraße und die Haltestelle Agentur für Arbeit in Stadion Ost umbenannt. Hintergrund ist die Veränderung der Eingänge zum Steigerwaldstadion. An der jetzigen Haltestelle Steigerwaldstadion gibt es keinen Eingang mehr. Um Verwirrungen zu vermeiden, kommt es zur Umbenennung.

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Bitte stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Mehr Informationen
Schließen