/pb/swe/produkte+_+leistungen/stadtbahn+_+bus/haeufige+fragen

Häufige Fragen

Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen rund ums Fahren mit Stadtbahn und Bus.

Warum öffnen manche Türen nur nach Betätigung des Türtasters ?

Bei Bussen mit mehr als zwei Türen ist die letzte Tür eine Automatiktür, die nur vom Fahrgast mittels Türtaster betätigt werden kann. Außerdem ist diese Tür durch eine Lichtschranke sowie einen Einklemmschutz gesichert, um hier ein automatisches Schließen während des Aus- und Einsteigens zu verhindern. Alle anderen Türen werden vom Fahrer bedient. Bei Niederflur-Stadtbahnen sind alle Türen Automatiktüren, die sich selbsttätig schließen, wenn kein Fahrgast mehr das Fahrzeug betritt oder verlässt.

Fahrgäste mit Kinderwagen sowie Rollstuhlfahrer sollten bei Stadtbahn immer in den vordersten Wagen einsteigen; bei Bussen ist immer die zweite Tür zu nutzen. Um das Ein- und Aussteigen in den Stadtbahnen zu vereinfachen, sollten Fahrgäste mit Kinderwagen oder Rollstuhl die Rollstuhl- bzw. Kinderwagentaste drücken. Die Türen bleiben dann länger geöffnet.

Warum schließen Türen einfach?

Alle anderen Türen werden vom Fahrer bedient. Bei Niederflur-Stadtbahnen sind alle Türen Automatiktüren, die sich selbsttätig schließen, wenn kein Fahrgast mehr das Fahrzeug betritt oder verlässt.

Um das Ein- und Aussteigen in den Stadtbahnen zu vereinfachen, sollten Fahrgäste mit Kinderwagen oder Rollstuhl die Rollstuhl- bzw. Kinderwagentaste drücken. Die Türen bleiben dann länger geöffnet.

Warum öffnet der Fahrer einem Fahrgast nicht noch einmal die Tür ?

Der ein oder andere hat es schon einmal erlebt. Man kommt sprichwörtlich auf den „letzten Drücker“ an und möchte noch einsteigen. Doch warum öffnet der Fahrer einem Fahrgast nicht noch einmal die Tür, um ihm die Mitfahrt zu ermöglichen?
Es ist absolut keine böse Absicht. Es gibt hier verschiedene Gründe:


Fall 1:
Der Fahrer hat Sie nicht bemerkt. Bedenken Sie bitte, dass der Fahrgastwechsel und die Einordnung in den Verkehrsablauf beim Verlassen der Haltestelle die gesamte Aufmerksamkeit des Fahrers erfordern.

Fall 2:
Der Fahrer hat Sie bemerkt, ist aber im Fahrplan verspätet. Auch hier bitten wir um Verständnis für das Bemühen des Fahrers, die Fahrplantreue wieder herzustellen. Möglicherweise sind Fahrgäste im Fahrzeug, die einen Anschluss an eine andere Linie erreichen müssen und sich auf die Pünktlichkeit des Fahrers verlassen.

Fall 3:
Der Fahrer hat Sie bemerkt, kann aber die Tür nicht erneut öffnen, weil die Ampelschaltung seine Abfahrt verlangt. Dieser Fall kann an allen Haltestellen im Zentrumsbereich und in der unmittelbaren Nähe von ampelgeregelten Verkehrsräumen eintreten. Diese Ablauforganisation ist notwendig, um den öffentlichen Nahverkehr gegenüber dem übrigen Verkehr zu bevorrechtigen und somit zu beschleunigen. Wir wollen damit erreichen, dass Sie schnell, zuverlässig und pünktlich an Ihr Fahrtziel gelangen.

Warum bzw. wann sollte man den Haltestellenwunsch-Taster drücken?

Der Fahrgastwechsel erfordert von den Fahrerinnen und Fahrern größte Aufmerksamkeit. Diese Arbeit kann ihnen durch das rechtzeitige Betätigen des Haltestellenwunsch-Tasters vor Erreichen der Wunschhaltestelle erleichtert werden. Wird in den Niederflur-Stadtbahnen und Bussen der Haltestellenwunsch-Taster nicht betätigt, so kann der Fahrer, wenn an den Haltestellen niemand zusteigen möchte, durchfahren.

Kann man einen Coffee-to-go-Becher mit in Bus oder Bahn nehmen?

Laut Beförderungsbedingungen sind offene Speisen und Getränke in öffentlichen Verkehrsmitteln verboten. Auch mit einem Deckel verschlossene Coffee-to-go-Becher zählen zu dieser Kategorie. Die Gefahr des Verschüttens und damit der Belästigung anderer Fahrgäste oder der Verschmutzung des Verkehrsmittels besteht auch bei Nutzung eines Deckels. Thermobecher mit einem Schraubdeckel sind in Bussen und Bahnen nur in Taschen oder Rucksäcken mitzuführen, da auch hier bei Notbremsungen Gefahren für andere Fahrgäste durch Verschütten des heißen Getränks entstehen können.

Warum sollte man seinen Kinderwagen nicht allein stehen lassen?

Kinderwagen sind während der Fahrt durch Betätigung der Bremse vorm Wegrollen zu sichern. Bleiben Sie bitte zusätzlich am Kinderwagen stehen und halten Sie ihn fest, denn er könnte dennoch, z.B. bei Kurvenfahrten, kippen.

Generell gilt in Bus oder Bahn: Halt dich fest!

Während der Fahrt immer auf einen sicheren Stand achten. Trotz sanfter Fahrwerkstechnik und vorausschauender Fahrweise lassen sich ruckartige Fahrmanöver nicht immer vermeiden. Wer von einer Gefahrenbremsung auf dem falschen Fuß erwischt wird, riskiert einen Sturz. Deshalb: Bitte während der Fahrt immer festhalten!

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Bitte stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Mehr Informationen
Schließen