/pb/swe/produkte+_+leistungen/stadtbahn+_+bus/aktuelles

Aktuelles

Aktuelle Fahrplanänderungen finden Sie hier.

Baumaßnahme Lutherstraße - Einschränkung Linie 2

Aufgrund von Gleisbauarbeiten in der Lutherstraße kommt es ab Montag, den 30. März, 2 Uhr, bis Freitag, den 10. April, 2 Uhr, zu einer veränderten Linienführung der Stadtbahn-Linie 2 in Richtung Ringelberg. Die Bahnen verkehren von P+R-Platz Messe über Domplatz und Anger zum Hauptbahnhof sowie ab Hauptbahnhof über Anger zum Ringelberg. In Richtung Ringelberg können die Haltestellen Gorkistraße, Brühler Garten, Karl-Marx-Platz und Hirschgarten nicht bedient werden. 

In Richtung P+R-Platz Messe verkehrt die Linie 2 wie gewohnt. Es wird nach Baufahrplan gefahren.  

Für den Individualverkehr ergeben sich ab dem 27. März bis voraussichtlich 9. April Einschränkungen. Die Lutherstraße und der Einfahrtbereich Karl-Marx-Platz zur Neuwerkstraße werden für den Kfz-Verkehr voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt vom und zum Juri-Gagarin-Ring über Walkmühlstraße und Wilhelm-Külz-Straße

Sonderfahrplan ab 23. März

Wir sind auch in Zeiten der Corona-Pandemie für Sie da und halten den Fahrbetrieb mit Stadtbahnen und Bussen aufrecht. Bereits jetzt sind jedoch erheblich weniger Fahrgäste unterwegs, da Schulen, Kitas, Restaurants und der Großteil der Geschäfte geschlossen sind. Bei uns sind die Auswirkungen des Virus auch hinsichtlich der Verfügbarkeit von Personal und weiterer Ressourcen auch spürbar

„Aus diesen Gründen sehen wir uns gezwungen, unsere Angebote ab Montag, den 23. März, bis auf weiteres zu reduzieren. Mit dieser Maßnahme hoffen wir, so lange wie möglich ein Grundangebot an Mobilität aufrechterhalten zu können“, sagt Myriam Berg, Vorstand der EVAG.

Der neue Fahrplan orientiert sich am Sonntagsfahrplan, ist aber breiter aufgestellt, damit Sie ihre Arbeitsplätze nach wie vor auch per Bus und Stadtbahn erreichen oder dringende Einkäufe erledigen können. 

Die Stadtbahnen und die Bus-Linie 9 fahren Montag bis Freitag zwischen 05:00 und 20:00 Uhr im 15-Minuten-Takt statt bisher alle 10 Minuten. Nach 20 Uhr fahren die Fahrzeuge alle halbe Stunde. An Samstagen, Sonn- und Feiertagen gilt der Sonntagsfahrplan. Auch die Anbindung der Ortschaften, die durch die EVAG angefahren werden, ist gesichert. Hier gibt es ein Mindestangebot an Verbindungen

Aufgrund der dynamischen Lage kann es darüber hinaus jederzeit zu Anpassungen im Fahrplan kommen. Wir bitten Sie, sich entsprechend vorab zu informieren

WICHTIG: Es wird keine Haltestellenfahrpläne geben. Informationen zu den neuen Fahrplänen können ab sofort online abgerufen werden. Aber auch über die EVAG-App „Erfurt mobil“ wird informiert. An den Straßenbahn-Haltestellen erfolgt die Information über Abfahrtsanzeigen und Laufschriften
 
Wir bitten alle Fahrgäste für das reduzierte Angebot um Verständnis.

Fairtiq - die neue Ticketing-App

Mit nur einem Wisch zum passenden Ticket und das ohne Tarifkenntnisse und lange Kaufprozesse: Das geht ab sofort mit der Ticketing-App "Fairtiq" im gesamten Verkehrsverbund Mittelthüringen. Einfach bei Fahrtantritt einschecken und beim Aussteigen auschecken. Abgerechnet wird immer der beste Preis. Zum Start der App gibt es 10 % Rabatt auf die Einzelfahrt. Probieren Sie es jetzt aus!

Einschränkungen Ausgabe Fundsachen

Aus aktuellem Anlass schränken wir die Ausgabe der Fundsachen aus Bus und Bahn ein. Bitte melden Sie sich bei einem Verlust direkt telefonisch bei uns unter 0361 564-4638. Gerne vereinbaren wir dann einen Termin für die Rückgabe WICHTIGER Gegenstände wie Handy, Geldbeutel oder Medikamente. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass OHNE telefonische Anmeldung keine Fundsachen ausgegeben werden.

Schließung Mobilitätszentrum ab sofort

Die Gesundheit unserer Fahrgäste und unserer Mitarbeiter liegt uns sehr am Herzen. Deshalb ist das EVAG-Mobilitätszentrum ab sofort erst einmal auf unbestimmte Zeit geschlossen. Telefonisch sind die Mitarbeiter nach wie vor für die Fahrgäste da. Fragen werden unter der Telefonnummer 0361 564-4644 beantwortet. Aber auch per E-Mail können sich die Erfurter bei dringenden Fragen an die Mitarbeiter wenden: mz@stadtwerke-erfurt.deFahrkarten können Sie über Ihr Smartphone, an den Haltestellen-Automaten sowie EVAG-Agenturen und –Punkten im Stadtgebiet erwerben. Unsere EVAG-App „Erfurt mobil“ bietet Ihnen aktuelle Fahrplanauskünfte, Hinweise zu Umleitungen und Störung sowie den bequemen Ticketerwerb.

Vordereinstieg Busse ausgesetzt

Ab Montag, 16. März, ist nur noch der hintere Zustieg in die EVAG-Busse zu nutzen. Der Einstieg über die erste Tür wird bis auf Weiteres ausgesetzt. In diesem Zusammenhang wird auch der Fahrscheinverkauf im Bus eingestellt. Ein gültiger Fahrschein ist jedoch weiterhin Pflicht. Bitte versorgen SIe sich vor Fahrtantritt mit Fahrscheinen an den Haltestellenautomaten und EVAG-Agenturen und -Punkten oder kaufen Sie ein elektronisches Ticket über die EVAG-App „Erfurt mobil“. Mit diesen Maßnahmen möchten wir die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung mit dem Coronavirus für Fahrgäste sowie für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter möglichst gering halten.

Katerexpresstouren bis Ende Mai abgesagt

Zum Schutz der öffentlichen Gesundheit sind alle bis Ende Mai geplanten Katerexpresstouren abgesagt. Bereits gekaufte Tickets können dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden

Tag der offenen Tür abgesagt!

Zum Schutz der öffentlichen Gesundheit ist der für den 16. Mai geplante Tag der offenen Tür abgesagt.

1 Monat freie Fahrt mit Bus und Bahn

Vielleicht brauchen Sie Ihr Auto viel weniger als Sie denken. Probieren Sie es aus. Nutzen Sie einfach die öffentlichen Verkehrsmittel! Bei Abschluss eines Abo SoloAbo Plus oder Abo Mobil65 im Zeitraum vom 26.02. bis 11.04.2020 erhalten Sie einen Monat freie Fahrt mit Bus & Bahn.

Planetarium Jena - ermäßigter Eintritt

Wir nehmen Sie mit zu den Sternen! Vom 1. März bis 31. Mai 2020 zahlen Sie als EVAG-Abonnent im Zeiss-Planetarium in Jena statt des vollen Preises nur den ermäßigten Eintrittspreis. Machen Sie eine unvergessliche Reisen durch Raum und Zeit und erfahren Sie alles über Planeten, unseren Sternhimmel und das Universum.

aktuelle Fahrgastbefragung

Noch bis Juni 2020 findet im gesamten Verkehrsverbund Mittelthüringen (VMT) eine umfangreiche Befragung der Fahrgäste statt. Gezählt und befragt werden die Fahrgäste in den Bussen, Straßenbahnen und Zügen aller beteiligten Verkehrsunternehmen. Die Interviewer stellen sich vor und weisen sich entsprechend aus. Die Teilnahme an der Befragung dauert nur wenige Minuten und ist freiwillig. Es werden keine personenbezogenen Daten abgefragt. Mit der Durchführung der Erhebung hat der VMT das Leipziger Institut Omnitrend GmbH beauftragt. Die Erfassung und Auswertung der Daten erfolgen anonym. Wir freuen uns über ihre Unterstützung. 

Baumaßnahme Angerkreuzung

In den Sommerferien muss an gleich drei Stellen in der Innenstadt gebaut werden – mehr oder weniger zeitgleich, mit voller Unterstützung der Stadtverwaltung und (punktuell) den SWE-Kollegen der ThüWa. Die Baustelle wird vom Gleisdreieck am Anger 1 (Höhe Kaufmannskirche) den Anger entlang bis zur Ecke Buchhandlung Hugendubel reichen und sich bis in die Bahnhofstraße und den Juri-Gagarin-Ring ziehen.

Baumaßnahme Baumerstraße

Die stadtauswärtige Haltestelle Baumerstraße wird in der Zeit vom 20. Januar bis voraussichtlich Ende März umgebaut. Betroffen sind die Stadtbahn-Linie 3 und 6 sowie die Bus-Linie 90. In diesem Zeitraum wird die Haltestelle um ca. 50 Meter in Richtung Domplatz verlegt. Die Durchfahrt für den stadtauswärtigen Individualverkehr ist gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Mühlhäuser Straße und die Erhard-Etzlaub-Straße via Bergstraße. Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die ausgewiesene Beschilderung zu beachten.
 
Die Fahrbahn im Bereich der Haltestelle wird angehoben. Für die mobilitätseingeschränkten Fahrgäste werden die Bordsteine angepasst, sodass der Einstieg auch mit Rollator oder Rollstuhl bequem erfolgen kann. Auch für Eltern mit Kinderwagen wird das Einsteigen dadurch einfacher. Die Bahnsteigkanten erhalten außerdem Gummiprofile, um das geforderte Spaltmaß von 5 cm (zwischen Fahrzeug und Bordsteinkante) zu erreichen. Die Arbeiten erfolgen auf einer Strecke von 120 Metern.