/pb/swe/produkte+_+leistungen/energie+_+wasser/wasserhaerte

Wasserhärte

Der Gehalt an gelöstem Calcium und Magnesium im Trinkwasser bestimmt seine Härte. Sie wird in Grad deutscher Härte (°dH) oder Millimol (mmol/l) angegeben. Es gibt drei Härtebereiche nach dem Wasch- und Reinigungsmittelgesetz.

Von weichem Wasser spricht man bei einem Gesamthärtegrad < 8,4 ° deutscher Härte (dH)/< 1,5 mmol/l, von einem Wasser mittlerer Härte bei einer Gesamthärte von 8,4 - 14 ° dH/1,5 -2,5 mmol/l und von einem harten Wasser bei einem Gesamthärtegrad von > 14 °dH/>2,5 mmol/l.


Grenzwert
Trinkwasserhärte ist kein Qualitätskriterium. Der Gesetzgeber schreibt für sie keinen Grenzwert fest. Fragen zur Wasserhärte an Ihrem Wohnort beantworten wir Ihnen gern unter Tel. 03615 64-1803 bzw. unter E-Mail.

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Bitte stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Mehr Informationen
Schließen