/pb/die_swe/die+swe/presse/grundsteinlegung+fuer+danakil

Grundsteinlegung für Danakil im egapark

Sparkasse Mittelthüringen Hauptsponsor der BUGA Erfurt 2021

Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Ein halbes Jahr nach dem feierlichen Spatenstich für das neue Wüsten- und Urwaldhaus Danakil im egapark folgte am 6. September 2018 die Grundsteinlegung mit Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee, Oberbürgermeister Andreas Bausewein sowie  weiteren Vertretern der Landeshauptstadt und der Stadtwerke Erfurt. Die fertige Bodenplatte dokumentiert die beachtlichen Ausmaße des neuen egapark-Hauses bereits jetzt eindrucksvoll. Mit den weiteren Arbeiten wächst das Haus nun auch weithin sichtbar in die Höhe.

„Das Danakil ist ein einzigartiges Vorhaben, das auch über die BUGA hinaus langfristig als ein neuer touristischer Anziehungspunkt für Thüringen wirken wird. Für den egapark als eine der besucherstärksten Tourismuseinrichtungen des Freistaates ist das eine weitere Aufwertung. Schon jetzt kommen jährlich ca. 500.000 Besucher hierher, mit dem Danakil können wir noch weitaus mehr Interesse wecken. Ich bleibe dabei, die Entscheidungen für den Bau und die Unterstützung durch den Freistaat waren und sind richtig“, betonte Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee.

„Danakil ist ein Leuchtturmprojekt für die BUGA und für Erfurt. Danakil setzt in der BUGA-Vorbereitung Zeichen, mit jedem fertiggestellten Bauabschnitt rückt das Großereignis greif- und sichtbar für alle näher. Mit der weiteren Fertigstellung wächst die Vorfreude“, erklärte Oberbürgermeister Andreas Bausewein.  

Die Besucher des egaparks nutzten in der ersten Bauphase bereits gern das Angebot der Baustelle als Schaustelle und blickten vom Dach des Containers auf die Arbeiten in der Baugrube. Jetzt können sie dort den Rohbau verfolgen, der bis März 2019 geplant ist. Im Anschluss folgen der Stahlbau und die Montage der Glasfassade. Beides bildet den Raumabschluss im Sommer 2019. Die ersten Bewohner werden bereits  in ca. einem Jahr einziehen. Dabei handelt es sich um die egapark-Kakteen, die sich momentan im Überwinterungsgewächshaus vom ersten Umzugsstress erholen.

Die Gesamtkosten für das Wüsten- und Urwaldhaus mit Überwinterungsgewächshaus betragen 21,4 Millionen Euro. Das Haus mit zwei gegensätzlichen Naturerlebnissen soll am 23. April 2021 mit der Bundesgartenschau Erfurt 2021 eröffnen.

Kathrin Weiß, BUGA- und egapark-Geschäftsführerin freut sich auf weitere sichtbare Baufortschritte: „Mit dem Danakil machen wir unseren Park weit über die BUGA hinaus fit für die Zukunft. Bereits jetzt sind die Besucher neugierig auf das, was hier entsteht. Wenn das Haus in Betrieb ist, wird das moderne Konzept sicher noch viel mehr Interesse wecken. Themen wie Klimawandel oder Wasser in der Natur sind aktuell viel diskutiert. Darüber hinaus werden wir unsere CO2 Bilanz erheblich verbessern, da wir nach dem neusten Stand der Technik bauen und damit erhebliche Energiemengen einsparen.“

Kathrin Weiß befüllte anschließend die Hülse, die zur Grundsteinlegung für die Nachwelt eingemauert wurde, mit aktuellen Tageszeitungen, Plänen vom Danakil und Münzen. Anschließend wurde das Metallgehäuse versenkt und vermauert.
Zur Grundsteinlegung wurde das Engagement der Sparkasse Mittelthüringen für die BUGA Erfurt 2021 um einen weiteren Meilenstein bereichert. Sparkassenchef Dieter Bauhaus und BUGA-Chefin Kathrin Weiß unterzeichneten eine Vereinbarung, nach der die Sparkasse mit  250.000 Euro Hauptsponsor des Großereignisses ist. „Wir sind Partner für die Region und ein so wichtiges Ereignis wie die Bundesgartenschau unterstützen wir gern. Wichtig ist, dass ein solches Großereignis finanziell sichere Fundamente hat. Außerdem bewegen wir etwas für Erfurt und die Erfurter. Das ist in jeder Hinsicht gut angelegtes Geld, wir arbeiten und investieren in der Region“, erklärte Dieter Bauhaus, der sich gleichzeitig auch als Vorstand des Vereins „Freunde der Bundesgartenschau Erfurt 2021 e. V.“ persönlich engagiert.

Hintergrund
Die Bundesgartenschau 2021 findet vom 23. April bis 17. Oktober 2021 in Erfurt statt. Drei Ausstellungsflächen gehören zum BUGA-Angebot: der egapark, der Petersberg und der Nordpark mit der Nördlichen Geraaue. Zu den BUGA-Vorbereitungen gehören die temporären Maßnahmen für die 178-tägige Gartenausstellung, das sind vor allem pflanzliche Anlagen und Einrichtungen für Veranstaltungen im Rahmen der Schau. Begleitet werden diese von dauerhaften Maßnahmen und Umbauten auf dem Petersberg und in der Nördlichen Geraaue.
 

Diese Webseite arbeitet mit Cookies. Bitte stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können. Mehr Informationen
Schließen