/pb/die_swe/die+swe/presse/neues+swe+journal

Ab Dezember in allen Erfurter Briefkästen: das neue SWE Journal

Sie mögen spannende Geschichten rund um Erfurt? Dann lesen Sie unser SWE Journal. Ab 2. Dezember wird das Heft an alle Erfurter verteilt. Bis 7. Dezember sollte es in allen Briefkästen angekommen sein.
 
Bei Ihnen nicht? Dann schauen Sie doch im EVAG-Mobilitätszentrum am Anger, im Kundenzentrum in der Magdeburger Allee 34 oder in unseren Bädern vorbei. Oder melden Sie sich unter der E-Mail-Adresse: presse@stadtwerke-erfurt.de. Wir helfen Ihnen gern weiter.

Wir fragen – Sie antworten
Wie gefällt Ihnen unser neues Journal? Wir verlosen unter allen Teilnehmern an unserer Umfrage 3 Gutscheine für das Restaurant „Caponniere“ im egapark im Wert von jeweils 50 Euro.
 
So geht es zur Umfrage und zum Gewinnspiel:
https://www.netigate.se/a/s.aspx?s=794945X195764925X47822

Diese Themen erwarten Sie in der neuen Ausgabe:

Rammen, kippen, Ruhe bewahren
Mal ehrlich, am Ende bleibt doch jeder für sich. Rolli-Fahrer werden schüchtern beäugt, aber in den seltensten Fällen angesprochen. Zu groß sind die Berührungsängste. Das muss anders werden, dachte sich das Team der RSB Thuringia Bulls. Die Rollstuhlbasketballer des Vereins setzen auf Inklusion zum Anfassen – in Thüringer Schulen.

Sauber feiern in Erfurt
In Erfurt lässt es sich gut feiern. Nicht nur zum Krämerbrückenfest oder Karneval, auch zum Weihnachtsmarkt oder zu Silvester. Aber wer macht eigentlich den Dreck weg?

Beim Färben gibt es kein Vielleicht
Hinter den Kulissen des Erfurter Dürerhauses können Neugierige ihr blaues Wunder erleben. Wir haben Kris Wezyk in seinem Blauen Keller besucht und viel über den Blaudruck und das blaue Gold Erfurts – das Waid - erfahren.

Todo hecho a mano - Alles Handarbeit
Produktionsstart für unsere neuen Straßenbahnen in Valencia: Kurze, trockene Hammerschläge auf Stahl dröhnen durch die gewaltige Halle, immer wieder kreischt eine Flex, tausende winzige Funken blitzen kurz auf und verglühen genauso schnell wieder, zarte blaue Dunstschleier hinterlassend. Wir waren direkt vor Ort bei Stadler, um zu sehen, wo unsere neuen Straßenbahnen gebaut werden. (Bild: Döllmann Design)